Willkommen auf der Info-Seite unserer Gemeinde


CORONA-Impfplan des Landes

Bedarfsmeldung für Impfwillige ab dem 80. Lebensjahr

 

Über die Medien wurde bereits bekanntgegeben, dass über 80-Jährige mit Hauptwohnsitz in Kärnten (welche zuhause wohnhaft sind, d.h. Jahrgang 1941 und älter) in der freiwilligen und kostenlosen Corona-Impfung vorgezogen werden. Bei der Gemeinde ist ein Ansuchen eingelangt, bis 14. Jänner den Bedarf dahingehend zu erheben und knapp 90 Bürger*innen haben sich dazu angemeldet. Der genaue Impfzeitpunkt und Ort wird von der Österr. Gesundheitskasse in der Folge bekanntgegeben. Es wird aber um etwas Geduld ersucht ... siehe folgendes Rundschreiben vom 18.1.2021

Download
Rundschreiben Impfplan_inkl.Bogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 562.0 KB

 

* * * WINTERDIENST & ABSCHAUFELN VON DÄCHERN * * * 

 

Die enormen Schneemengen der letzten Wochen habe die Schneeräumtrupps mehr als gefordert. DANKE an dieser Stelle all jenen, welche auch im öffentlichen Bereich mitgearbeitet haben, damit die Straßen zügig befahrbar wurden. DANKE auch allen Grundbesitzern, welche Schneeablagerungen in größeren Mengen auf ihren Grundstücken dulden. In Tagen wie diesen, wissen wir einfach nicht mehr wohin mit den Schneemassen.

 

Aufgrund dieser überdurchschnittlichen Schneemengen erreichen uns vermehrt Anfragen, ob es möglich wäre, die Feuerwehr zum Abschaufeln von Dächern anzufordern. Nur bei augenscheinlicher Gefahr in Verzug (z.B. bereits Schäden/Einsturzgefahr ersichtlich) und wenn kein gewerbliches Unternehmen zeitnah greifbar ist, kann die Feuerwehr zur Abwehr einer unmittelbaren Notsituation für Mensch und Tier über den Notruf 122 alarmiert werden. Eine qualifizierte Auskunft, ob es notwendig ist, ein Dach vom Schnee zu befreien, kann entweder über das bauausführende Unternehmen (Zimmermeister oder Baumeister) oder einen Statiker eingeholt werden. Besteht nach dieser Expertise keine unmittelbare Einsturzgefahr und es wäre aber seiner Ansicht nach trotzdem sinnvoll, das Dach zu entlasten, kann ein gewerbliches Unternehmen (z.B. aus dem Baubereich) mit dem Freischaufeln beauftragt werden.  Es sollte im Vorfeld diesbezüglich mit der Versicherung abgeklärt werden, ob die Kosten von einer allfälligen Deckung umfasst sind (Sturm- und Schneedruck). Solange gewerbliche Firmen zur Verfügung stehen und solange keine Gefahr in Verzug besteht, ist es aus rechtlicher Sicht nicht möglich, die Feuerwehr damit zu beauftragen.

 

Wir wissen, dass u.a. der Maschinenring Spittal/Lendorf (Tel. 05906021321) solche Dienstleistungen anbietet, sowie auch die Firma Seilwerker GmbH aus Heiligenblut, Tel. 0676/9264733. Die genauen Preise sind uns jedoch nicht bekannt bzw. sind vorher zu erfragen.

 

Dies zur Info vom Gemeindeamt


Anklicken - LINK zu aktuellen Behördeninformationen
Anklicken - LINK zu aktuellen Behördeninformationen

Die Gemeinde Rangersdorf liegt in Oberkärnten, im mittleren Mölltal, zwischen der Gemeinde Stall im Osten und der Marktgemeinde Winklern im Westen. Rangersdorf zählt derzeit 1730 Einwohner.

Rangersdorf hat eine Gesamtfläche von rund 85 km², gliedert sich in die drei Katastralgemeinden und umfasst folgende neun Ortschaften:

Lainach - Lamnitz - Lobersberg - Plappergassen - Rangersdorf - Tresdorf - Wenneberg - Witschdorf - Zladisch

Blick von der Lainacher Kuhalm ins Tal und auf unseren Dorfplatz
Blick von der Lainacher Kuhalm ins Tal und auf unseren Dorfplatz

Zu den Aktivitäten unserer

Online-Amtstafel der Gemeinde Rangersdorf



Für alle Mitbürger+innen, die bei e-learning und Homeoffice mit ihrem Handy-Datenvolumen nicht das Auslangen finden,

verweisen wir auf das gemeindeeigene Glasfasernetz und RKM als kompetenter Provider - hier der Kontakt: 

Regional Kabel-TV Mölltal GmbH

Hauptplatz 15, 9821 Obervellach

Tel.: +43 4782 2655-50  Fax: 43 4782 2655-55  E-Mail: info@rkm.at  Web: www.rkm.at


Mit Festakt: Anklicken zum Nachschauen
Mit Festakt: Anklicken zum Nachschauen

Seite in Aufbau ...